Rekordteilnahme an der 14. Hallertau-Inlinetour 2018

Über 100 Teilnehmer konnten wir bei der 14. Austragung der letzten Straßen-Skate-Veranstaltung in Bayern zählen. Bei bestem Wetter stürzten sich die Skater auf über 60 km durch die bezaubernde Hallertau.

Lasst die ersten Impressionen auf Euch wirken, die restlichen Bilder kommen in etwa am Wochenende.

Sonntagstour #10 mit neuer Streckenführung

Auf geht’s zur ZEHN – das Wetter lädt schon wieder ein: Morgen, 17.6. geht’s auf eine knapp 45 Kilometer lange, neue Tour durch das südwestliche Münchner Umland.

Es geht bereits um 9:30 Uhr los, leider hat da die Fabrik in Pasing noch zu, aber wir kehren ja zurück. Alle Details hier! 

Wetterglück für die Tour #4 und das Kartfahren

Da kann man nicht meckern: Nach wirklich schlechten Aussichten Anfang letzter Woche haben sich doch zwei unserer Events bei besten meteorologischen Bedingungen präsentiert: 

Am Samstag waren wir mit 14 Teilnehmern beim Outdoor-Kartfahren – flotte Karts, mit denen das Überholen und Driften am Rande von Ampfing sichtlich mehr Spaß machte als in der engen Halle in Bergkirchen. Fotos finden sich auf unserer Bilderseite

Am Muttertag entführte Rudi 11 Skater und Radler nach Aying: Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen wurden 55 km absolviert, bevor es mit der Bahn zurück an die Oper ging und die Gewitter sich ihre Wege über Bayern bahnten.

Die nächste Möglichkeit ist eine Tour mit Tina & Peter am Pfingstmontag im Westen, Details folgen diese Woche! 

Wo wart Ihr heute?

28°, 47 Kilometer, 4 Skater, 1 Biker und eine traumhafte Tour durch die Stadt – warum nur so wenig Beteiligung?
 
Besser geht’s nicht: Start an der Oper nach Norden, durch den Englischen Garten zur Allianz-Arena. Angenehme Temperaturen, fröhliche Leute auf Rädern auf dem Weg in den Park, das Leben in der Stadt erwacht. Durch die Fröttmaninger Heide und Milbertshofen weiter zum Olympia-Park und dann die Mittagspause im Taxispark.
Weiter ging’s zum Nymphenburger Schloss und von dort entlang der S-Bahn-Stammstrecke zur Theresienwiese/Bavaria.
Durch die brodelnde Kapuzinerstraße und die Wittelsbacherbrücke arbeiteten wir uns weiter vor durch die sommerliche Stadt, um das Hochufer am Auer Mühlbach zu erklimmen, eskortiert von Bereitschaftspolizei, die für das Stadtderby bereitstand.
Am Harlachinger Berg erwartete uns die einzig kniffelige Stelle: Hier musste bewiesen werden, dass man gut bremsen kann, auch das meisterten wir dann noch zu viert hervorragend.
Vorbei am vollen Flaucher-Ufer ließ sich flott fahren und schauen, für Kerle und Weibsbilder gab es genug schöne Aussichten und so ging es weiter über den Gärtner- und Marienplatz wieder zur Oper – was für eine besondere Sightseeingtour, einen herzlichen Dank an unseren Guide Thorsten!
 
Wir wiederholen das nochmal in diesem Jahr bei stabilen, warmen Wetteraussichten.
 
 
Und natürlich mussten wir ein paar Touri-Stopps einlegen: Die Truppe bestehend aus Wolfgang, Ahmed, Thomas, Thorsten und Frank hat sich gut geschlagen.
 

Tour #2 – 17 Teilnehmer, 40 Kilometer, 25° Celsius

Nach 2 Wochen Pause ging es heute auf die nächste Sonntagsrunde: 40 sonnige Kilometer in den Münchner Nordosten führte unser Chef höchstpersönlich die Truppe, bestehend aus 15 Skatern und 2 Radlern.

In der kommenden Woche geht’s auf Stadttour, schaut doch mal in unseren Veranstaltungskalender!

 

Und so war das heute…

4 Nationen (USA, England, Deutschland, Ägypten), 3 Landkreise/Städte (München, FFB, Dachau), 28 Kilometer und 24 Teilnehmer – die erste Sonntagstour ist durch.

„Oooch, können wir nicht noch länger fahren?“ – das war oft zu hören. Frank führte die Gruppe wieder 10 Mal unter und über die Autobahnen und Bahnlinien im Münchner Westen und die anfangs frische Luft wurde schnell warm. So wie auch einigen Teilnehmern, die einer fremden Radlgruppe statt uns folgten – die haben heute mehr Körnchen verbraucht. Danke an die „Rückholer“ Martin & Robert 

In 2 Wochen geht es weiter mit den Sonntagstouren, schon am Dienstag geht es wahrscheinlich auf unsere 1. Dienstagstour am Abend!

Sonntagstour #1 – XTTT im Münchner Westen

Wir starten am kommenden Sonntag, 8.4. wieder in die Sonntagstouren 2018 – eine relativ kurze Tour (ca. 30 km), bei der wir 10 Mal die Autobahnen 8 und 99 kreuzen werden.
 
Treffpunkt ist ab 10 Uhr der Biergarten der Pasinger Fabrik. Den findet man, wenn man den Bahnhof Pasing am Nordausgang verlässt und gleich links abbiegt. PKW-Parkplätze sind hier rar, am besten reist Ihr mit der Bahn oder den Skates/dem Radl an.
 
Die Tour ist buggy- und radltauglich, Buggys sollten aber gebremst sein. Wir fahren ohne geplanten Ziwschenstopp – sollte sich die Gruppe aber umentscheiden, wird dem natürlich stattgegeben.
 
Abfahrt an der Pasinger Fabrik ist um 10:15 Uhr, Rückkehr ca. 13 12:30 bis Uhr, je nach Pause. Es gibt unterwegs KEINE Ausstiegsmöglichkeit per S-Bahn oder Bus.
 
Die Wettermodelle zeigen eine positive Tendenz – wir riskieren es mal und melden uns bei unsicheren Wetteraussichten am Tag zuvor! Ansonsten auf zur 1. Sonntagstour!

Ein erfolgreiches Renn-Wochenende für SkateMunich! im Biathlon und Marathon

Was für ein Wochenende… Während sich 16 unserer Mitglieder in Berlin zum traditionellen Marathon versammelten, haben sich am Sonntag unsere beiden Teams beim Inline-Biathlon in Vagen ziemlich gut angestellt!

Die Biathleten um Lubos, Klaus und Sebastian holten in der Erwachsenen-Wertung den 1. Platz, Ingo, Svenja und Werner im Team 2 verfehlten das Podium nur knapp mit Platz 4 (von 9 Teams).

In Berlin lief unsere Kasja auf Platz 63 ein, im German Inline Cup belegte sie somit einen hervorragenden 4. Platz!!

Und bei den Skatern glänzte unser Christian H. nicht nur am Samstag: Mit netto 1:18 auf Skates legte er am Laufmarathon im Doppelstart also nochmal gleich eine Zeit unter 4 Stunden nach – Chapeau!

(Fotos vom Biathlon von Georg Meixner)