Wetterglück für die Tour #4 und das Kartfahren

Da kann man nicht meckern: Nach wirklich schlechten Aussichten Anfang letzter Woche haben sich doch zwei unserer Events bei besten meteorologischen Bedingungen präsentiert: 

Am Samstag waren wir mit 14 Teilnehmern beim Outdoor-Kartfahren – flotte Karts, mit denen das Überholen und Driften am Rande von Ampfing sichtlich mehr Spaß machte als in der engen Halle in Bergkirchen. Fotos finden sich auf unserer Bilderseite

Am Muttertag entführte Rudi 11 Skater und Radler nach Aying: Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen wurden 55 km absolviert, bevor es mit der Bahn zurück an die Oper ging und die Gewitter sich ihre Wege über Bayern bahnten.

Die nächste Möglichkeit ist eine Tour mit Tina & Peter am Pfingstmontag im Westen, Details folgen diese Woche! 

Wo wart Ihr heute?

28°, 47 Kilometer, 4 Skater, 1 Biker und eine traumhafte Tour durch die Stadt – warum nur so wenig Beteiligung?
 
Besser geht’s nicht: Start an der Oper nach Norden, durch den Englischen Garten zur Allianz-Arena. Angenehme Temperaturen, fröhliche Leute auf Rädern auf dem Weg in den Park, das Leben in der Stadt erwacht. Durch die Fröttmaninger Heide und Milbertshofen weiter zum Olympia-Park und dann die Mittagspause im Taxispark.
Weiter ging’s zum Nymphenburger Schloss und von dort entlang der S-Bahn-Stammstrecke zur Theresienwiese/Bavaria.
Durch die brodelnde Kapuzinerstraße und die Wittelsbacherbrücke arbeiteten wir uns weiter vor durch die sommerliche Stadt, um das Hochufer am Auer Mühlbach zu erklimmen, eskortiert von Bereitschaftspolizei, die für das Stadtderby bereitstand.
Am Harlachinger Berg erwartete uns die einzig kniffelige Stelle: Hier musste bewiesen werden, dass man gut bremsen kann, auch das meisterten wir dann noch zu viert hervorragend.
Vorbei am vollen Flaucher-Ufer ließ sich flott fahren und schauen, für Kerle und Weibsbilder gab es genug schöne Aussichten und so ging es weiter über den Gärtner- und Marienplatz wieder zur Oper – was für eine besondere Sightseeingtour, einen herzlichen Dank an unseren Guide Thorsten!
 
Wir wiederholen das nochmal in diesem Jahr bei stabilen, warmen Wetteraussichten.
 
 
Und natürlich mussten wir ein paar Touri-Stopps einlegen: Die Truppe bestehend aus Wolfgang, Ahmed, Thomas, Thorsten und Frank hat sich gut geschlagen.
 

Tour #2 – 17 Teilnehmer, 40 Kilometer, 25° Celsius

Nach 2 Wochen Pause ging es heute auf die nächste Sonntagsrunde: 40 sonnige Kilometer in den Münchner Nordosten führte unser Chef höchstpersönlich die Truppe, bestehend aus 15 Skatern und 2 Radlern.

In der kommenden Woche geht’s auf Stadttour, schaut doch mal in unseren Veranstaltungskalender!

 

Und so war das heute…

4 Nationen (USA, England, Deutschland, Ägypten), 3 Landkreise/Städte (München, FFB, Dachau), 28 Kilometer und 24 Teilnehmer – die erste Sonntagstour ist durch.

„Oooch, können wir nicht noch länger fahren?“ – das war oft zu hören. Frank führte die Gruppe wieder 10 Mal unter und über die Autobahnen und Bahnlinien im Münchner Westen und die anfangs frische Luft wurde schnell warm. So wie auch einigen Teilnehmern, die einer fremden Radlgruppe statt uns folgten – die haben heute mehr Körnchen verbraucht. Danke an die „Rückholer“ Martin & Robert 

In 2 Wochen geht es weiter mit den Sonntagstouren, schon am Dienstag geht es wahrscheinlich auf unsere 1. Dienstagstour am Abend!

Sonntagstour #1 – XTTT im Münchner Westen

Wir starten am kommenden Sonntag, 8.4. wieder in die Sonntagstouren 2018 – eine relativ kurze Tour (ca. 30 km), bei der wir 10 Mal die Autobahnen 8 und 99 kreuzen werden.
 
Treffpunkt ist ab 10 Uhr der Biergarten der Pasinger Fabrik. Den findet man, wenn man den Bahnhof Pasing am Nordausgang verlässt und gleich links abbiegt. PKW-Parkplätze sind hier rar, am besten reist Ihr mit der Bahn oder den Skates/dem Radl an.
 
Die Tour ist buggy- und radltauglich, Buggys sollten aber gebremst sein. Wir fahren ohne geplanten Ziwschenstopp – sollte sich die Gruppe aber umentscheiden, wird dem natürlich stattgegeben.
 
Abfahrt an der Pasinger Fabrik ist um 10:15 Uhr, Rückkehr ca. 13 12:30 bis Uhr, je nach Pause. Es gibt unterwegs KEINE Ausstiegsmöglichkeit per S-Bahn oder Bus.
 
Die Wettermodelle zeigen eine positive Tendenz – wir riskieren es mal und melden uns bei unsicheren Wetteraussichten am Tag zuvor! Ansonsten auf zur 1. Sonntagstour!

Schön wär’s…

Wenn alles so einfach wäre – Ihr habt sicher gemerkt, dass die gestrige Meldung ein Aprilscherz war.

Ganz ehrlich: Wir diskutieren im Verein hin und her ob und wie wir die Bladenight wieder auf die Beine Rollen bekommen, allerdings ist das weit mehr, als nur montags rumrollern – auch wenn wir auf die Bladeguards zählen könnten. Besonders in München ist es sehr schwer, aller erforderlichen Auflagen zu erfüllen, die Tätigkeiten würden unseren Verein mit seinen Strukturen sprengen. GreenCity ist hier ganz anders aufgestellt.

Wir können Euch aber mitteilen, dass auf all unseren Kanälen die Drähte zu den politischen Parteien (insb. die Grünen mit ihrem Antrag), dem KVR und GreenCity heißlaufen – wir tun, was wir können. Stay tuned!

***EILMELDUNG*** ***SkateMunich! und Anni Friesinger übernehmen die Bladenight München. OB Reiter begeistert ***

Erst jetzt wurde bekannt, dass der Verein für ausgezeichnetes Skaten „SkateMunich! e.V.“ die Organisation und Durchführung der Bladenight übernimmt. Das ist nun schon der 2. Coup nach der Rettung der Hallertau-Tour im Jahr 2017.

Unterstützung erhalten die Skater von Anni Friesinger-Postma. 
Die mehrfache Olympiasiegerin und Wahl-Salzburgerin erklärte sich bereit, jeweils montags die Bladenight auf der Theresienhöhe zu starten und beim Eintreffen alle SkaterInnen mit kostenlosen Kaltgetränken zu erfrischen.

Unser Foto zeigt Anni Friesinger-Postma bei der Vertragsunterzeichnung im eigenen SkateMunich!-Pavillion mit unserem Chef Christian R. und Vorstandsmitglied Werner F..

Direkt nach der Unterzeichnung erfuhr OB Dieter Reiter die frohe Botschaft von unserem Medienexperten Frank D. – spontan entschied sich Reiter, auch noch eine Runde Müsliriegel für die erste Bladenight am 9.4. zu schmeißen. „So eine tolle Oster-Überraschung habe ich lange nicht mehr erlebt“ entfuhr es ihm spontan.

Morgen folgen weitere Infos zum Deal um die größte Bladenight in Deutschland.!

Kann losgehen… Alle Vorbereitungen laufen schon…

Dieser Winter will einfach nicht enden…

Wir haben derweil Mitte März unsere alljährliche Mitgliederversammlung abgehalten, 25 Teilnehmer lauschten den Plänen für die kommende Saison. Wir haben einige Reisen und größere Veranstaltungen in petto, dazu zum 10. Mal die Durchführung des BIC in Oberschleißheim, umrahmt von diversen Deutschen Meisterschaften.

Ab dem 8.4.18 begeben wir uns wieder auf die Rollen um die Sonntagstouren zu fahren. Die vorerst unverbindlich geplanten Termine findet Ihr in unserem Kalender auf der linken Seite.
Zusätzlich wartet Adele jeden 1. Sonntag im Monat im Schlossbiergarten auf Skater, die entspannt mit ihr die alten Gemäuer und den Flugplatz umrunden wollen. Adele fährt bei fast jedem Wetter, Absagen stellen wir hier oder über unsere App ein.

Wir haben gefeiert!

Eine Weihnachtsfeier jagt die nächste, auch wir blieben dieses Jahr nicht ganz davon verschont und mussten aus terminlichen Gründen doch in den Dezember ausweichen.

Trotzdem folgten über 30 Mitglieder dem Ruf und fanden sich auf ein tolles Menü mit Weinbegleitung und unterhaltsamen Rahmenprogramm in der Cantinetta ein.

Ein paar Bilder gibt’s hier unter dem Text, alle Bilder in unserer Bilderseite und die Zusammenfassung der Hallertau-Tour haben wir hier auch als Premiere gezeigt!

Wir wünschen Euch erstmal Frohe Weihnachten und kommt’s gut rüber nach 2018!

Euer SkateMunich!-Team